Vizr Headup-Display soll sicher durch den Straßenverkehr navigieren, ganz ohne sich von der Bedienung ablenken zu lassen. Die verwendete Technologie soll laut Werbeversprechen sogar von Kampfjetpiloten verwendet werden. Ein vielversprechender Werbeclip auf der Verkaufsseite untermauert den Eindruck, dass es sich bei dem Produkt um ein hochmodernes und -effektives Gerät handelt.

Echte Kundenbewertungen offenbaren jetzt aber, was das Gerät in der Praxis wirklich zu bieten hat…

Was ist Vizr?

Das Vizr Headup-Display ist ein Produkt, welches laut Herstellerangabe dank einer „erstaunlich neuen Technologie“ durch die Straßen navigiert, ohne dass es die Kunden vom Verkehr ablenkt. Vor der Bedienung müssen Sie die Vizr App auf Ihr Smartphone downloaden und starten, anschließend legen Sie Ihr Handy in das Gerät ein. Die Vizr Spiegelungstechnik überträgt im Anschluss die zu navigierende Strecke auf die Windschutzscheibe des Fahrzeugs. Das Gerät ist laut eigener Aussage für alle Pkw’s und Lkw’s geeignet und ist unter anderem ein GPS Navigationsgerät und ein Tachometer in einem Gerät.

Die verwendete Technologie ist laut Informationen der Verkaufsseite die gleiche Technik, wie sie von Kampfpiloten in Jets verwendet wird. Das Gerät soll wetterunabhängig funktionieren und auch bei Sonne, Regen oder in der Nacht einsatzbereit sein. Zudem hat das Headup-Display hat einen verstellbaren Bildschirm, passt für alle gängigen Smartphonemodelle und hält das Smartphone rutschsicher an seinem Platz. Zudem soll das Gerät kratz- und wischfest sein.

Wie funktioniert Vizr?

Die Vizr Navigation ist laut eigener Aussage sofort einsatzbereit und benötigt keine aufwendige Installation. Das Gerät wird laut Informationen auf der Webseite auf dem Armaturenbrett befestigt und ist ohne weitere Schritte einsatzbereit. Vor der Verwendung benötigen Sie die Vizr iOs- oder Android- App. Nachdem Download und Start der App müssen sie VIZR auf Ihrem Armaturenbrett anbringen und Ihr Smartphone einlegen. Im Anschluss wird die zu navigierende Strecke auf Ihre Windschutzscheibe projiziert.

Fake Erfahrungsberichte auf Vizr Verkaufsseite?

Karen, Tammy und Tom heißen die angeblich begeisterten Kunden, welche das Headup-Display auf der hauseigenen Verkaufsseite in den Himmel loben. Alle drei loben die gute Bedienbarkeit und Funktionalität des Geräts. Karen gibt sogar an, dass sie vor dem Kauf unter Panik hatte vor nächtlichen Autofahrten.

Seitdem Sie das Vizr Navigationsgerät benutzt, seien diese Ängste jedoch verschwunden, da dass Display die Straße vor ihr perfekt ausleuchten würde. Nicht nur, dass diese Bewertungen allesamt überzogen und unauthentisch wirken, auch der Zusammenhang zwischen Ängsten beim Autofahren und einem Navigationsgerät bleibt uns hier verborgen.

Auch die Tatsache, dass reale Kundenerfahrungen eine komplett andere Sprache sprechen, lässt diese überzogenen Kundenreviews in einem unglaubwürdigen Licht erscheinen. Es stellt sich also die Frage, ob Karen, Tammy und Tom wirklich zufriedene Kunden sind oder es sich hier nicht vielmehr um gefakte Aussagen handelt, die den Verkauf ankurbeln sollen.

Vizr Testberichte

Vizr Erfahrungsberichte bei Facebook sehr schelcht

Authentische Kundenerfahrungen finden sich hingegen auf Facebook. Hier ist die Tonalität der Kundenberichte jedoch eine andere. Verärgerte Kunden machen ihrem Ärger Luft und fühlen sich von dem Hersteller über den Tisch gezogen. In zahlreichen Reviews vermuten Käufer nichts als einen großen Nap, bei welchem der Kunde am Ende der leidtragende ist. Die Rede ist in den Kundenerfahrungen von schlechter Qualität, einer sinnlosen Funktion bzw. überhaupt keiner Funktion und und und…

So beschreibt etwa der Käufer Norman, dass das tatsächliche Produkt keinerlei Ähnlichkeit hat mit dem Produkt aus der Werbung. In Wahrheit würde es sich einfach um einen Spiegel handeln, welcher an einem Stück Plastik befestigt ist und bereits bei kleinsten Fahrbewegungen im Auto hin- und herrutscht.

Auch der Kunde Eddy beschreibt das Produkt als minderwertigen „Müll“, welcher sperrig und klobig wirkt und überhaupt keine Funktionalität bietet. Außerdem würde das Produkt bereits bei geringer Sonnenbestrahlung nicht funktionieren. Eine ähnliche Meinung hat der Nutzer Dave. Auch laut ihm ist das Produkt klobig und unpraktisch und versperrt beim Autofahren die Sicht. Laut seinem Standpunkt ist es überhaupt kein Headup-Display, da es das Bild nicht wie versprochen auf die Windschutzscheibe projiziert. Auch er gibt das Problem an, dass das Gerät durch das Fahrzeug rutscht. Diese Bewertungen finden sich nebst zahlreichen anderen, welche die gleichen Punkte beanstanden im Internet. Positive, authentische Bewertungen finden sich hingegen nicht.

Erfahrungen mit Vizr

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Vizr gemacht?
Wenn Sie bereits Erfahrungen gemacht haben mit Vizr, seinen Produkten, Lieferzeiten und Service, so lassen Sie es uns & die Leser wissen. Nutzen Sie die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag und tauschen Sie sich mit anderen Kunden aus.
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

Wo kann man Vizr kaufen und was kostet es?

Das Gerät ist ausschließlich auf der Herstellerverkaufsseite erhältlich. Die Preise gliedern sich hier wie folgt:

  • Ein Vizr Gerät kostet € 35,56
  • Zwei Vizr Geräte inklusive einem Gratisgerät zum Preis von € 71,13
  • Drei Vizr Geräte inklusive zwei gratis Geräten zum Preis von € 106,69

Fazit

Das Vizr Navigationsgerät propagiert in der Werbung, ein hochmodernes und dennoch simples Headup-Display zu sein, welches eine Technologie verwendet, welche selbst Kampfpiloten verwenden. Die Wahrheit hinter dem Gerät sieht jedoch etwas anders aus. Die überzogenen Kundenbewertungen auf der Verkaufsseite wirken alles andere als authentisch, wohingegen echte Bewertungen auf der Verkaufsseite das genaue Gegenteil über das Produkt wiedergeben. Hier ist die Rede von einem nutzlosen Gerät, welches qualitativ nicht überzeugt, im Fahrzeug umherrutscht und beim Autofahren sogar stört, anstatt Hilfe zu bieten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here