Shampoo gegen Haarausfall im Check

Haarausfall ist ganz normal, in einigen Fällen wird der ständige Haarausfall jedoch zur Belastung. Häufig leiden Männer unter dem Haarverlust, aber auch Frauen sind davon betroffen. Zunächst sollte jedoch die Ursache erforscht werden. Sobald dies getan ist, kann man den Haarausfall bekämpfen. In einigen Fällen kann ein Shampoo gegen Haarausfall helfen. Es gibt unzählige verschiedene Shampoos, die das gleiche Ziel verfolgen, denen jedoch verschiedene Wirkstoffe zu Grunde liegen.

Was kann man von einem Shampoo gegen Haarausfall erwarten? Wir zeigen Ihnen, wann ein Shampoo gegen Haarausfall Sinn macht, welche Wirkstoffe für die Behandlung von Haarverlust in Frage kommen und welches sich als Mittel gegen Haarausfall sich am besten eignet. 

Shampoo gegen Haarausfall – Überblick

Viele Shampoos versprechen die Förderung des Haarwachstums und, dass sie den Haarverlust umgehend stoppen. Die meisten der Shampoos arbeiten mit Wirkstoffen, wie Biotin, Koffein oder Arganöl, die dem Haarverlust entgegen wirken sollen. Ein Shampoo gegen Haarausfall funktioniert wie ein gewöhnliches Shampoo, soll durch seine Inhaltsstoffe jedoch dem Verlust von Haaren vorbeugen.

Die verwendeten Wirkstoffe haben unterschiedliche Ansatzpunkte und richten sich nach den individuellen Bedürfnissen der Haarstruktur. Die Haarsubstanz soll jedenfalls durch die Anwendung eines Anti-Haarausfall-Shampoos grundsätzlich gestärkt werden.

Wirkprinzip und Anwendung

Richtige Anwendung von Shampoo gegen Haarausfall

Grundsätzlich sind solche Shampoos eine gute Möglichkeit für schnelle Abhilfe. Die Anwendung ist unkompliziert und kann bei der Haarwäsche einfach in der alltäglichen Routine integriert werden. Haarshampoos sollen dafür sorgen, dass das Wachstum der Haare angeregt wird. Spezielle Wirkstoffe sorgen für eine bessere Durchblutung der Kopfhaut, wodurch die Haarwurzeln gestärkt werden. 

Bei der Wahl eines Shampoos gegen Haarausfall sollte man auf die Bedürfnisse der eigenen Haare und Kopfhaut achten. Trockene Kopfhaut benötigt andere Pflege als schnell fettende Kopfhaut. Aus diesem Grund sollte ein passendes auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmtes Shampoo gegen Haarausfall gewählt werden.

Ist dies geschafft, ist das Waschen der Haare mit dem speziellen Shampoo an der Reihe. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass das Shampoo lediglich auf der Kopfhaut und nicht in den Haarlängen aufgetragen wird. Shampoos gegen Haarausfall sind schließlich speziell zur Stärkung der Kopfhaut entwickelt worden. 

Die wichtigsten Inhaltsstoffe eines Anti-Haarausfall-Shampoos

Inhaltsstoffe von Anti-Haarausfall-Shampoo

Je nach eigenen Bedürfnissen gibt es verschiedene Wirkstoffe, die in Shampoos für das Haarwachstum enthalten sein können. Die vier bekannten Inhaltsstoffe, die Haarausfall vorbeugen sollen, sind: Koffein, Keratin, Biotin und Aloe Vera. Außer den typischen Inhaltsstoffen gibt es aber noch andere Wirkstoffe die Haarwachstum förndern sollen, dazu gehören zum Beispiel Sandelholz (Sandelholz-Shampoo) sowie Arganöl (Arganöl-Shampoo).

Koffein

Koffein im Shampoo sorgt dafür, dass die Kopfhaut stimuliert wird. Dadurch sollen die Haarwurzeln zum Wachstum angeregt weden. Ergebnis sind kräftigere Haare. Koffein-Shampoo sorgt also für kraftvolleres Haar und verminderten Haarverlust. 

Kurz: Koffein regt die Durchblutung der Kophaut an und stimuliert die Haarwurzeln.

Keratin

Keratin ist ein Protein und ein wichtiger Bestandteil der Haare. Es sorgt dafür, dass Haare elastisch bleiben und widerstandsfähig werden. Wenn die Haare nicht ausreichend mit Keratin versorgt werden, ist die Folge brüchiges und sprödes Haar. Sie fallen schneller und vermehrt aus. Durch die Verwendung eines Keratin-Shampoos werden die Haare vor Umwelteinflüsse geschützt und geschädigte und strapazierte Haare repariert. 

Kurz: Keratin schützt die Haare vor Schäden.

Biotin

Bei Biotin handelt es sich um ein B-Vitamin, das für schöne und kraftvolle Haare verantwortlich ist. Wenn die Haarfollikel geschwächt sind, dann kommt es vermehrt zu Haarausfall. Durch die Verwendung eines Biotin-Shampoos werden die Haarwurzeln gestärkt und die Haare werden mit Glanz versorgt. 

Kurz: Biotin stärkt effektiv die Haarwurzeln.

Aloe Vera

Aloe Vera enthält viele wertvolle Nährstoffe wie Zink, Magnesium, Vitamin C und Kalium. Diese Nährstoffe sorgen für glanzvolles Haar sowie verbessertes Haarwachstum. Aloe Vera versorgt die Kopfhaut sowie die Haarwurzeln mit viel Feuchtigkeit, die die Haare zum Wachstum anregt. Aloe-Vera-Shampoo eignen sich besonders gut für trockene Kopfhaut und gegen Schuppen. 

Kurz: Kurz: Aloe Vera versorgt die Haare mit wichtigen Nährstoffen.

Die Shampoos gegen Haarausfall – Vergleich

Nachfolgend haben wir einige der bekanntesten und beliebtesten Shampoos gegen Haarausfall herausgesucht. So könnt ihr euch schnell ein Bild machen, welche Präparate tatsächlich wirken und von welchen ihr vielleicht lieber die Finger lassen solltet.

Alpecin Coffein C1 Shampoo

⭐⭐⭐⭐⭐

Der Name verrät es schon: Dieses Alpecin Shampoo beruht auf der Wirkung von Coffein. Weitere Inhaltsstoffe sind unter anderem Vitamin B3 und Menthol. Es wurde speziell für Männerhaar entwickelt.

Wirken soll das Shampoo gegen erblich-bedingten Haarausfall. Es verspricht die Haare zu kräftigen, Haarausfall zu begrenzen und das Wachstum neuer Haare zu fördern.

Preis: 14,25€ (für 2 Stück)

Plantur 21 Nutri-Coffein-Shampoo

⭐⭐⭐⭐☆

In dem Plantur 21 Shampoo ist ebenfalls Coffein enthalten. Entwickelt wurde es speziell für junges Frauenhaar.

Der in dem Shampoo enthaltene Coffein-Complex verspricht nicht nur die Haarwurzeln und damit das Haarwachstum zu aktivieren, sondern auch dem Verlust weiterer Haar vorzubeugen. Zudem soll die Struktur der Haare gekräftigt werden.

Preis: ab 13,49€ (für Shampoo und Conditioner)

Bioxsine Shampoos von DermaGen

⭐⭐⭐☆☆

Die Wirkung des Bioxsine-Shampoo basiert laut Hersteller auf der Wirkformel Bio-Complex B11. Es soll Haarausfall reduzieren und gleichzeitig neues Haarwachstum fördern. Der Preis des Shampoos is zwar recht günstig, die Bewertungen bezüglich der Wirkung fallen allerdings nicht ganz so gut aus.

Geeignet ist es laut Angaben des Herstellers für erblich-bedingten Haarausfall, androgenetische Alopezie und Haarausfall nach Schwangerschaft und Stillzeit sowie den Wechseljahren.

Preis: 14,95€

[td_smart_list_end]

Auswahl des richtigen Anti-Haarausfall-Shampoos

Welches Shampoo gegen Haarausfall

Vor der Wahl eines Shampoos gegen Haarverlust sollten die gesundheitlichen Ursachen mit einem Arzt besprochen werden. Welche Hintergründe hat der Haarausfall? 

Wer davon ausgeht, dass jedes Shampoo gleich gut wirkt, liegt falsch. Bei der Wahl des passenden Shampoos spielt die eigene Haarbeschaffenheit eine entscheidende Rolle

Bei schnell fettendem Haar sollte darauf geachtet werden, dass kein feuchtigkeitsspendendes Shampoo verwendet wird. Bei empfindlicher und juckender Kopfhaut ist es entscheidend ein Shampoo zu nehmen, dass schonend zur Kopfhaut ist und der Bildung von Schuppen vorbeugt. Des Weiteren hat die Haut von Männern und Frauen unterschiedliche Bedürfnisse, worauf beim Kauf ebenfalls geachtet werden sollte. 

Was sagt Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat bisher keine Tests und Studien zum Thema Shampoo gegen Haarausfall gemacht. Entsprechend wurde kein Testsieger gekürt. 

Allerdings wurden Shampoos gegen Haarausfall von Öko-Test geprüft. Die Zeitschrift testete 20 Shampoos, jedoch konnte die versprochene Wirkung von keinem Shampoo erfüllt werden. 

Wo kann man Shampoo gegen Haarausfall kaufen?

Shampoo gegen Haarausfall kann man überall kaufen. Es gibt sowohl Produkte in Drogerien, wie dm, Rossmann oder Müller als auch in Apotheken. Ein Apotheker Ihres Vertrauens kann Ihnen erklären, welches Shampoo am besten für Ihren Fall geeignet ist und Sie kompetent und umfassend beraten. Auch im Internet lassen sich in diversen Online-Shops und auf Amazon Mittel gegen Haarausfall finden. 

Preise und Kosten

Da es vielerlei Produkte in Form von Shampoo gegen Haarausfall gibt, ist die Preisspanne entsprechend groß. Günstige Produkte gibt es bereits zwischen 1 und 2 Euro. Teurere Produkte kosten zwischen 10 bis 30 Euro oder sogar noch mehr. 

Entscheidend für den Kauf von einem Shampoo gegen Haarausfall sollte jedoch nicht der Preis sein. Es ist wichtiger darauf zu achten, dass im Shampoo Inhaltsstoffe enthalten sind, die nachweislich einen positiven Einfluss auf das Wachstum der Haare haben und möglichst natürlich sind. Vor dem Kauf sollte man sich also über das entsprechende Shampoo informieren. 

Kann man Shampoo gegen Haarausfall selber machen?

Shampoo gegen Haarausfall selber herstellen

Statt ein gekauftes Shampoo gegen Haarausfall zu verwenden, gibt es auch vielerlei Hausmittel, die gegen Haarverlust helfen sollen. Eine Spülung mit Kamillentee oder eine Bierspülung können bei regelmäßiger Anwendung dazu beitragen das Haar zu kräftigen. Auch Zink kann dabei helfen. Es gibt außerdem die Möglichkeit ein Haar-Wachstums-Shampoo selbst zu machen. 

Rezept für ein basisches Shampoo gegen Haarausfall:

Zutaten:

  • naturreine Olivenöl-Seife
  • 120 ml warmem Wasser
  • 2 Tropfen ätherisches Thymianöl
  • 2 Tropfen ätherisches Rosmarinöl

Zubereitung:

Wasser in eine Schüssel geben. Ca. 15 g der Naturseife mit einer Küchenreibe direkt in die Schüssel raspeln. Dieses Gemisch zur basischen Lauge verrühren. In diese Seifenlauge kommen dann die Tropfen der ätherischen Öle hinzu. Dann sollte das Gemisch noch ein Mal gut umgerührt werden, damit sich alles gut miteinander vermischen kann. 

Anwendung:

Das Shampoo wird gleichmäßig in die Kopfhaut einmassiert. Dann sollte man es eine Minute einwirken lassen und mit reichlich Wasser auswaschen. 

Häufige Fragen

Wir haben die häufigsten Fragen rund um das Thema Shampoo gegen Haarausfall beantwortet. 

Welche Marken und Hersteller bieten noch Shampoos gegen Haarausfall an?

Marken und Hersteller, die Shampoo gegen Haarausfall gibt es viele. Bekannte Marken sind z.B. Schwarzkopf, Garnier, Redken und Alverde. 

Wie viel Haarausfall ist normal?

Pro Tag fallen zwischen 90 und 100 Haare aus. Das ist völlig normal. Erst wenn die Haare merklich dünner werden und der Haarverlust drastisch ansteigt, dann wird von Haarausfall gesprochen. 

Warum hat man Haarausfall?

Ein gewisses Maß an Haarausfall ist normal und kein Grund zur Sorge. Die Ursache für starken Haarausfall liegt meist in der Schädigung der Haarwurzeln begründet. Ein Mangel an Nährstoffen kann ausschlaggebend dafür sein. Allerdings gibt es auch erblich bedingten Haarausfall, für dessen Behandlung sich ein Haarshampoo nicht eignet. 

Fazit: Helfen Shampoos wirklich bei Haarausfall?

Grundsätzlich bietet ein Shampoo gegen Haarausfall eine gute Möglichkeit dem Haarverlust entgegen zu wirken. Bei der Wahl eines passenden Shampoos sollte auf die Bedürfnisse der eigenen Kopfhaut sowie auf die Haarbeschaffenheit geachtet werden. Es gibt verschiedene Wirkstoffe, die unterschiedliche Schwerpunkte in der Behandlung von Haarverlust setzen. Jeder Wirkstoff ist für den ein oder anderen Haartyp besser geeignet.

Die Erfahrungen mit einem Shampoo gegen Haarausfall sind positiv, allerdings sollte man weder von einem Shampoo gegen Haarausfall für Männer noch von einem Shampoo gegen Haarausfall für Frauen Wunder erwarten. Vor der Behandlung des Haarverlusts mit einem Shampoo sollte die Ursache erforscht werden. Je nach Auslöser für den Haarverlust können Shampoos nicht wirken oder sollten nur zusätzlich zu weiteren Behandlungsschritten verwendet werden. Stoppen kann ein Shampoo gegen Haarausfall diesen nicht. Ein Shampoo gegen Haarausfall kann lediglich dazu beitragen, dass die Haare gestärkt werden. Wer dies zum Ziel hat, der kann sich auf die Suche nach einem für sich passenden Shampoo machen. 

Wie hilfreich war dieser Beitrag für Sie?
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here